Taekwondo-Team-Bramsche

Wir bieten: Breitensport - Leistungssport - Selbstverteidigung - Formenlauf - Vollkontakt - Wettkämpfe - Lehrgänge

3. Wörpe-Cup Bremen

Am 26.05.2019 fand der 3. Wörpe-Cupin Bremen statt. Der Sportverein TUS-Bramsche fuhr mit 7 motivierten Sportlern hin. Die beteiligten Sportler waren: Julian, Leonard, Przemyslaw, Lara, Tom, Indra und Pauline.
Bei den Einzelläufen plazierte sich Leonard auf dem 1. Platz, Przemyslaw 1.Platz, Lara 2. Platz, Tom 1. Platz, Indra 1. Platz und Pauline 3. Platz. Leider wurde Julian nicht platziert, da er sehr starke Gegner hatte. Deshalb musste er sich mit dem 4. Platz zufrieden geben.
Diese Mal sind nur Pauline und Lara zusammen beim Paarlauf gestartet, dabei erzielten sie den 2. Platz.

Weihnachtsturnier am 22.12.2018 in Bremen

Kurz vor Weihnachten stand für unsere Sportler noch ein kleines freundschaftliches Turnier in Bremen bei unserem befreundeten Verein Tura Bremen an. Auch wie schon in den letzten Jahren war das Turnier durch die Veranstalter sehr gut organisiert und unsere Sportler konnten zum Jahresende noch wertvolle Turniererfahrung sammeln. Folgende Sportler konnten sich auf dem Turnier platzieren:

Paarlauf
2. Platz: Maya und Lara

Einzel
1. Platz: Christian, Leonard, Maya 2. Platz: Dominik, Indra 3. Platz: Lara

Weihnachtsfeier in der Abteilung

Am 15. Dezember hatten wir uns wieder in der Bramscher Pizzeria Vicianum einen Tisch reserviert, um das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren und uns dabei mit gutem Essen verwöhnen zu lassen. In diesem Jahr nahmen 25 Sportler unserer Abteilung an der kleinen Feierlichkeit teil. Für einige Sportler galt es ja auch, ihren neuen Gürtel zu feiern. Wir bedanken uns für die gute Bewirtung und die nette Atmosphäre.

Gürtelprüfung am 15.12.2018

Am 15.12.2018 war es für einige Sportler in unserer Abteilung wieder soweit, eine neue Graduierung zu erreichen. Als Prüfer war dieses Mal Jan Linnebank aus Osnabrück eingeladen. Die Prüfung startete pünktlich wie geplant um 9:30 Uhr. Angetreten waren 13 unserer Sportler, die sich dieser Herausforderung stellen wollten. Sie mussten in den einzelnen Prüfungskategorien wie Grundschule, Formenlaufen, Selbstverteidigung und Kampf den Prüfer überzeugen. Es freut uns daher sehr, dass alle Sportler das Prüfungsziel erreicht haben und gratulieren somit folgenden Sportlern zu ihrem neuen Gürtel:

Zum 9. Kup (weiß-gelber Gürtel):
Nadine Hahn, Alexander Hahn, Liam Gontschar, Dzelil Muratovic

Zum 6. Kup (grüner Gürtel):
Leonard Lesniewski, Przemyslaw Lesniewski, Eugen Sitner, Christian Sitner, Niklas Borchert

Zum 5. Kup (grün-blauer Gürtel):
Dominik Sitner

Zum 4. Kup (blauer Gürtel):
Indra Glumm

Zum 2. Kup (roter Gürtel):
Tom

Zum 1. Kup (rot-schwarzer Gürtel):
Lara




Maya Wendte, neue Meisterin für die Abteilung

Im Sommer diesen Jahres startete Maya ihre intensive Vorbereitung für die angestrebte Prüfung im Dezember. Bei dieser Prüfung sollte der Meister Grad (Poom) im Kinder- und Jugendbereich erlangt werden. Im Rahmen dieser Vorbereitung wurden die verschiedenen Prüfungsinhalte immer wieder geübt und perfektioniert bis es am 8. Dezember für Maya endlich soweit war. Ein halbes Jahr Training sollte sich nun endlich auszahlen. Maya startete direkt in der ersten Gruppe und zeigte den Prüfern und den anwesenden Zuschauern ihr Können. Auch wenn sie bei den ersten Prüfungsfächern noch leicht aufgeregt war, konnte sie die Prüfer von sich und ihrer Leistung überzeugen. Maya absolvierte eine gute Prüfung und konnte sich somit den 1. Poom sichern. Damit ist Maya die jüngste Poomträgerin in der Geschichte unserer Abteilung, die seit 1982 besteht.

 

kein Bild

 

kein Bild

 

Sieg für TuS - Taekwondoka beim Bundesranglistenturnier Technik

Fünfzig Vereine aus elf Bundesländern und Dänemark kämpften in Hannover-Gehrden beim Bundesranglistenturnier Technik der Deutschen Taekwondo Union um die Medaillen. Große Freude bei Werner Unland, der bei der WM-Nominierung zu seiner großen Enttäuschung dem amtierenden deutschen Meister, Kai Müller aus Hessen, den Vortritt lassen musste. In einem packenden Zweikampf konnte Unland sowohl die Vorrunde als auch die Finalrunde jeweils mit einem Zehntel Vorsprung für sich entscheiden und so ging der Pokal des Siegers mit 39,1 Punkten vor Müller (Hessen) 38,9 und Jörn Christian Andersen (Dänemark) 37,9 an ihn. Ausschlaggebend für diesen Sieg waren auch hier die dynamischen Bein- und Armkombinationen sowie die sicher gestandenen und präzisen Beintechniken.

Werner Unland holt sich den 8. Dan

Mit einer Goldmedaille in der Disziplin Technik kehrte der Taekwondoka Werner Unland von den "British Open" aus London zurück. Dan – so nennt sich in den asiatischen Kampf- und Selbstverteidigungs-Sportarten der Meistergrad, erkennbar an dem schwarzen Gürtel. Aufgeteilt ist der Meistergrad in 1. bis 9. Dan – zwischen den einzelnen Dan-Prüfungen liegen Pflicht-Wartezeiten. Unland musste seit seiner letzten Graduierung sieben Jahre warten – entsprechend motiviert ging er in seine Prüfung. Die Prüfung ist in fünf Kategorien unterteilt. Beginnend mit dem technischen Teil, dem Zeigen mehrerer Bewegungsformen, die einen Kampf gegen imaginäre Gegner darstellen, gefolgt vom sogenannten "Einschrittkampf", bei dem der Prüfling von einem Gegner mit festgelegten Techniken angegriffen wird und Abwehr- und Angriffstechniken zeigt. Als Nächstes kommt die Selbstverteidigung an die Reihe, bevor die Prüfung schließlich mit dem Bruchtest endet.

 

kein Bild