Taekwondo-Team-Bramsche

Wir bieten: Breitensport - Leistungssport - Selbstverteidigung - Formenlauf - Vollkontakt - Wettkämpfe - Lehrgänge


Das Kindertraining am Samstag entfällt mit sofortiger Wirkung. Alle Teilnehmer können in das Training von 10:30 bis 12:30 wechseln.

 

Erfolgreiche Kup Prüfung im TuS Bramsche

Am 10. Dezember traten wieder einmal einige unserer Sportler an um sich einen neuen Gürtel zu verdienen. Voraussetzung für die Teilnahme war eine bestandene Überprüfung des Könnens der Sportler und genügend Vorbereitungszeit. Prüfer war diesmal wieder Werner Unland.

Bei der Prüfung zeigten die Sportler ihr Können in verschiedenen Disziplinen. Die erste dieser Disziplinen war die Grundschule, hier werden die erlernten Technikendem Prüfer vorgeführt. Anschließend folgte dann der Einschrittkampf. Hier werden erlernte Block und Angriffskombinationen gezeigt.

Als dritte Disziplin folgten die einstudierten Bewegungsformen. Darauf folgte der Kampf nach Vollkontaktregeln. Anschließend zeigte in die Sportler ihre Selbstverteidigungstechniken.

Für die Fortgeschrittenen unter den Sportlern folgte dann noch eine finale Disziplin der Bruchtest. Hier müssen je nach Alter und Geschlecht verschieden starke Bretter gebrochen werden.

Die Bramscher Sportler bestanden dies mit Bravour. Daher freuen wir uns folgenden Sportlern zu ihren neuerworbenen Gürteln gratulieren zu können:

 

 

9. Kup, weiß-gelber Gürtel:
Aaliyah Glapa und Mirjam Weiss

8. Kup, gelber Gürtel:
Indra Glumm, Leonard Sitner und Dominik Sitner

7. Kup, gelb-grüner Gürtel:
Tim Otte

6. Kup, grüner Gürtel:
Tom Bischof, Pauline Wrocklage und Fabian Metzger

5. Kup, grün-blauer Gürtel:
Lara Bischof und Anne Sophie Zimmermann

4. Kup, blauer Gürtel:
Kirsten Zimmermann

3. Kup, blau-roter Gürtel:
Maya Wendte

1. Kup, rot-schwarzer Gürtel:
Nina Beckers

 

 

Neuer Schwarzgurt für die Abteilung

Am 03.12.2016 war es soweit, der TuS Bramsche konnte sich über einen neuen Schwarzgurt in seinen Reihen freuen. Sven Steinkamp (2. v. L.) konnte bei der Landesdanprüfung erfolgreich seinen ersten DAN ablegen und hat sich somit seinen Schwarzgurt verdient.

Nach intensiver Vorbereitung in den verschiedenen Disziplinen wie zum Beispiel Poomsae, also einstudierte fest vorgeschriebene Bewegungsformen, Einschrittkampf (abgesprochene Angriff-/ Blockkombinationen, Vollkontakt, Selbstverteidigung.

Als letztes folgte dann für Sven sein Fach auf das er sich am intensivsten vorbereitet hatte, der Bruchtest. Auch diesen meisterte Sven mit Bravour und erhielt am Ende des Tages seine wohlverdiente Urkunde.

 

Felix Albers als Referent bei der Taekwondo Union Thüringen

Am 12. November 2016 wurde Felix durch den nordrhein-westfälischen Breitensportreferenten Mike Paustian als Referent mit nach Thüringen eingeladen.dies war in Thüringen seit langem der erste Landesbreitensportlehrgang in dieser Form. Wärend der sieben Lehrgangsstunden erarbeiteten die anwesenden 52 Sportler zusammen mit Mike und Felix Einschrittkampftechniken, welche in der nächsten Prüfung oder auch bei der nächsten Vorführung präsentiert werden können. Zudem standen Bruchtest und gesprungene mehrfach Kicks auf dem Stundenplan. Die anwesenden Sportler waren bis zum Schluss hochmotiviert und versuchten das gezeigte umzusetzen. Ich danke für einen schönen Tag mit tollen Erfahrungen und netten Menschen. Sportliche Grüße nach Thüringen.

 

Kinder-Sparringstag beim TuS Bramsche

Am 22.10.2016 fand beim TuS Bramsche in Zusammenarbeit mit dem VfL Lintorf und der Kampfgemeinschaft Team Münsterland der neunte Kinder Sparringstag statt. Dieses Event war für Kinder zwischen sechs und 14 Jahren ausgelegt. Die jungen Sportler konnten sich hier unabhängig von Gürtelgrad Alter und Gewicht ihre Gegner selbst aussuchen um Erfahrungen im Wettkampf zu sammeln. Von vornherein Stand bei dieser Veranstaltung der Spaß im Vordergrund. Weder die Anzahl der Kämpfe noch die Gegner wurden den Sportlern vorgeschrieben.

Insgesamt fanden sich 35 Sportler zu dieser Veranstaltung in der Turnhalle im Sande in Bramsche ein. Für die Kämpfe standen den Sportlern drei Wettkampfflächen zur Verfügung. Das das leibliche Wohl kam an diesem Tag nicht zu kurz. Viele Eltern und Sportler spendeten Kuchen oder belegte Brötchen. Hierfür und das Engagement der freiwilligen möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich bedanken. Alles in allem blicken auf einen schönen Tag mit vielen interessanten und lehrreichen Kämpfen zurück und hoffen bald ein weiteres solches Event bei uns im TuS Bramsche ausrichten zu dürfen.

 

Zwei neue Trainer für den TuS

Die Abteilung Taekwondo konnte sich im letzten Jahr über zwei neue Trainer freuen. André Koltermann und Sven Steinkamp absolvierten im letzten Jahr ihre zehntägige Trainer Ausbildung zum Übungsleiter der Klasse C. Bei dieser Ausbildung wird auf verschiedenste Bereiche des Sports eingegangen. Im Fokus stehen der Aufbau und die Leitung von Trainingseinheiten, Ernährungslehre, Anatomie und die Vermeidung von Sportverletzungen. Zudem benötigt man für den Erwerb einer solchen Lizenz einen Erstehilfeschein und eine Kampfrichteranwärterlizenz. Zum Abschluss folgt dann noch eine praktische und schriftliche Prüfung. Wir gratulieren Sven und André zu Ihrer bestandenen Prüfung.

Zwei langjähriger Trainer verabschieden sich

Nach langjähriger Trainer Tätigkeit im TuS Bramsche verabschieden sich Marcel Kokorski und Karin Kokorski aus Bramsche und somit auch von ihrer Trainertätigkeit im TuS. Marcel und Karin leiteten in der Vergangenheit lange und erfolgreich das Samstags Training der Abteilung Taekwondo. Die beiden werden uns fehlen und wir wünschen ihnen alles Gute für ihre gemeinsame Zukunft.

Neuer Trainer für das Samstagstraining im TuS Bramsche

Nach dem Fortgang von Marcel und Karin Kokorski übernehmen Vadim Lorengel und Robyn Blake-Rath das Samstagstraining der Abteilung Taekwondo. Aufgrund seiner Erfahrungen im Landeskader ist Vadim ein qualifizierter Ersatz für Marcel Kokorski. Traditionell ist in unsere Abteilung am Samstag das Wettkampf- und Konditionstraining angesiedelt. Vadim hat damit begonnen das Kampftraining neu und effektiv zu gestalten. Unterstützt wird er dabei von Robyn als Co Trainerin. Wir freuen uns sehr die beiden in unserem Trainerteam zu begrüßen.

 

Werner Unland, bisher Mannschaftskamerad bei Europa- und Weltmeisterschaften im Synchron-Team, stellt sich einer neuen Herausforderung: im Einzelwettbewerb.

 

Erneut Deutscher Meister und die Nominierung zur WM 2016 in Peru für TuS–Sportler Werner Unland

Große Freude bei Werner Unland von TuS Bramsche. Der Taekwondo-Bundesverband DTU e.V. bestätigte durch Bundestrainer Hado Yun und den Präsidenten Stefan Klawitter die Berufung für die Technik-Weltmeisterschaft Ende September in Peru. Grundlage der Nominierungen waren die Erfolge bei den internationalen und nationalen Meisterschaften in diesem und im vergangenen Jahr.

Hier wären besonders zu nennen:

Austria Open Poomsae 2016
Vom 18.-19.06.2016 fand in Wien die Austrian Open Poomsae statt. Bei diesen Turnier konnte W. Unland den dritten Platz erreichen hinter Dänemark und England.

German Open Poomsae 2016
Am 01.Juli 2016 starten die German Open Poomsae 2016 in Essenbach in Bayern. Bei diesen Turnier konnte W. Unland den ersten Platz erreichen und somit den Meistertitel vom Vorjahr verteidigen. 

Werner Unland (4.v.r.) reiht sich erneut ein in die Nationalmannschaft Technik der Deutschen Taekwondo Union (DTU)

 

2. Technikturnier in Bomlitz 2016

Poomsae, einstudierte, vorgegebene Bewegungsformen,  sind im Taekwondo und auch speziell in unserer Abteilung ein bedeutsamer und umfangreicher Bestandteil des Trainings. So begaben sich Maya Wendte und Marlon Koopmann auf das zweite Technikturnier des Jahres unseres Landesverbandes, der Niedersächsischen Taekwondo Union. Früh morgens ging es für die beiden hoch motivierten Sportler Richtung Norden nach Bomlitz. Dort angekommen ging es sofort zur Registratur und es wurden sofort die ausgehangenen Startlisten begutachtet um Gegner und Startzeitpunkte zu erfahren. Anschließend gab es für beide Sportler erst einmal ein kleines Frühstück. Nach dieser Stärkung gab es für beide Sportler kein Halten mehr. Die Bewegungsformen mussten noch mal auf den original Startflächen durchgegangen werden. So wurde jede kostbare Minute bis zum Beginn der ersten regulären Läufe genutzt.

Als Erstes starteten beide Sportler in der Disziplin des Paar-Laufes. Hier laufen beide Sportler gemeinsam eine Bewegungsform. Dabei wird besonderen Wert auf die Synchronität der einzelnen Techniken gelegt. In einem starken Teilnehmerfeld konnten sich Maya und Marlon hier den dritten Platz sichern.

Anschließend folgten die Einzelläufe der beiden Sportler. In diesem Modus werden die Poomsae alleine den Punktrichtern vorgeführt. Hierbei wird zum einem Wert auf die Präsentation, darunter fallen Kraft, Dynamik und Ausdruck, des Läufers gelegt. Als zweiter großer Punkt wird die korrekte Ausführung der einzelnen Techniken bewertet. In diesem Austragungsmodus konnte sich Maya Wendte den zweiten Platz sichern.  Marlon Koopmann musste sich leider knapp beim Kampf um den dritten Platz geschlagen geben.

 

Werner Unland gewinnt Silber bei den British Open in London

Der amtierenden Deutsche Meister, Werner Unland von TuS Bramsche, wurde von Bundestrainer Hado Yun in die Taekwondo-Nationalmannschaft Technik berufen. Anlass für die Nominierung ist die Teilnahme der deutschen Nationalmannschaft an den "British Open" am 27./28. Februar in London für den Start im Einzelwettbewerb.

16 Nationen starteten beim ersten A-Class-Turnier 2016 des europäischen Taekwondo-Verbandes (ETU) . Ausgetragen wurde der Wettbewerb im Einzel traditionell, im Freestyle, sowie in den Mannschaftswettbewerben.  Auch der Taekwondo-Sportler vom TuS Bramsche trug mit seinen Leistungen bei den "British Open" dazu bei, dass das deutsche Team in der Nationenwertung den ersten Platz vor Frankreich und England belegen konnte.

Durch diesen Erfolg ist der Weg für die anstehenden nächsten Turniere im Laufe des Jahres geebnet.